HOTLINE: 0391 597495-0

Saisonbericht TUfast Racingteam

Saisonbericht des TUfast Racingteams zur Konzeptvisualiserung mit dem taraVRbuilder

Das nachfolgende Video zeigt die Konzeptvisualsierung des Racingteams mithilfe des taraVRbuilders.

Was wurde mit dem taraVRbuilder gemacht:

  • 3D-Visualisierung von geplanten Fertigungsanlagen und Produkionsabläufen
  • Visualisierung von Fertigungskonzepten

Warum wurde eine Visualisierung erstellt?

  • Gewinnung potentieller Sponsoren bzw. Investoren
  • Bessere Business Presentation als der Wettbewerb

Ergebnis

  • Beste Platzierung in der Disziplin Business Presentation seit Teilnahme der TUfast an den Wettbewerben

 

Die detailierte Auswertung lesen Sie im nachfolgenden Saisonbericht von Benjami Enders:

In den letzten Monaten hat unser Team zwei neue Rennfahrzeuge entwickelt, gefertigt und getestet. Das linke Fahrzeug - nb015 - verfügt über einen Verbrennungsmotor, während das rechte - eb015 – rein elektrisch angetrieben wird.

Silverstone – Großbritannien

Nach Fertigstellung der Fahrzeuge haben sich diese auf drei Wettbewerben bewähren müssen. Auftakt bildete der Wettbewerb auf dem Silverstone Circuit in Großbritannien mit knapp 100 teilnehmenden Teams aus der ganzen Welt.
Nach der technischen Abnahme konnte das Auto in verschiedenen Renndisziplinen starten. Parallel dazu fanden die statischen Disziplinen statt, bei denen es unter Anderem galt einen überzeugenden Business Plan zu entwickeln um potentielle Investoren zu begeistern und gewinnen zu können. Hier konnten wir bereits auf Visualisierungs-Software von tarakos zurückgreifen um eine ansprechende Visualisierung unseres konzeptionierten Fertigungsbereichs zu realisieren.

Trotz starken Regens und vielen Pfützen hat das elektrisch angetriebene Fahrzeug die zu absolvierenden 22 Kilometer des Endurance durchgehalten. Beim Verbrenner konnten wir durch ein Problem im Benzinsystem dieses Abschlussrennen leider nicht beenden. Dank konstanter Leistungen in allen Disziplinen konnten wir uns mit unserem Elektro-Rennwagen schließlich über den fünften Platz in der Gesamtwertung freuen. Das Verbrenner-Fahrzeug erreichte den 22. Gesamtrang.

Hockenheim – Deutschland

Unser nb015 Rennwagen durfte anschließend auf dem Hockenheimring bei der Formula Student Germany mit über 70 teilnehmenden Teams antreten.

Als eines von fünf Teams durften wir unseren Verbrenner im „Engineering Design Final“ einer Jury aus der Wirtschaft präsentieren, die Auslegung, Konstruktion und Fertigung aller Komponenten des Fahrzeugs bewertet hat.
Beim Autocross, einer ca. einen Kilometer langen Strecke, gelang es uns die zweitschnellste Rundenzeit auf den Asphalt zu zaubern. Insbesondere dank unserer Aerodynamik, unserer in das Monocoque integrierten Vorderachskinematik und unserer Ergonomie konnten wir unter anderem den Engineering Design Award gewinnen. Ein weiteres Highlight war die Erreichung der Business Presentation Finals und der anschließende erste Platz in dieser Disziplin. Auch bei diesem Event konnten wir uns auf die umfangreiche Visualisierung mittels tarakos Produkten verlassen und die Jury nachweislich überzeugen.

Spielberg – Österreich

Weiter ging die Saison für beide Fahrzeuge auf dem Ring in Spielberg bei der Formula Student Austria mit über 40 teilnehmenden Teams.

Als eines von drei Teams durften wir unser Elektrofahrzeug im „Engineering Design Final“ einer Jury aus der Wirtschaft präsentieren, die Auslegung, Konstruktion und Fertigung aller Komponenten des Fahrzeugs bewertet hat. Dank unserer elektrisch aktuierten Hinterachslenkung konnten wir im Skidpad (enge Kurvenfahrt auf einer liegenden Acht) den ersten Platz feiern und uns über den „Best Use of Electronics Award“ freuen.

Auch der nb015 begann das Event vielversprechend mit den Statics. Im Business Plan, Cost Report und Design Event konnten wir uns über den 9., 8. und 5. Platz freuen. Danach gab es leider Probleme mit dem Auto: Die Tripode einer Antriebswelle ließ uns im Stich. Obwohl es uns gelang über Nacht ein neu gefertigtes Ersatzteil zu organisieren konnten wir leider nicht mehr in den Dynamics antreten.

Györ – Ungarn

Den Abschluss der Saison bildete die Formula Student Hungary mit insgesamt 42 teilnehmenden Teams.

Aufgrund eines kleinen Elektronikproblems sind unser Fahrzeuge leider nach 2/3 des Endurance kurz hintereinander ausgefallen, was wichtige Punkte in der Gesamtwertung gekostet hat…

… da wir jedoch mit dem Elektrofahrzeug den zweiten Platz im Autocross und erneut den ersten Platz im Skidpad feiern konnten, und auch das konventionell angetrieben Rennfahrzeug den dritten Platz im Autocross und einen erneuten hervorragenden zweiten Platz im Business Plan Event erreichte, war dies schnell vergessen und lässt uns auf eine insgesamt sehr erfolgreiche Saison zurückblicken.

Insbesondere in der Disziplin Business Plan Presentation konnten wir, durch die äußerst kompetente Unterstützung von tarakos durch 3D-Visualisierungen unserer geplanten Fertigungsanlagen und Produktionsabläufe, die besten Resultate in der Geschichte des TUfast Racingteam verzeichnen. Wir  möchten uns daher nochmals recht herzlich für die produktive Zusammenarbeit bedanken und freuen uns auch in der kommenden Saison auf eine spannende Kooperation.

Ihr Ansprechpartner

joerg-vorhoelter-2

Jörg Vorhölter
Kundenbetreuer
+49 391 597 495-42
vorhoelter@tarakos.com